Chronik - Hartensteiner-Musikanten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik

Der Verein
1963
in Hartenstein; an der südöstlichen Kreisgrenze von Zwickau. Unter der Leitung von Werner Ebert wird das Pionierblasorchester in Hartenstein gegründet. Zu den ersten Titeln, die in der Öffentlichkeit vorgetragen wurden, gehörten “Turner auf zum Streite“ und „Der Steiger kommt“. In den Anfangsjahren des Pionierblasorchesters war die Unterstützung auf die Paul-Fleming-Schule Hartenstein, dem Rat der Stadt Hartenstein, den Familien und den zahlreichen freiwilligen Helfern begrenzt.

Ab 1971
gehörte das Pionierblasorchester dem Gebietsmusikkorps der SDAG Wismut (Sowjetisch-Deutsche Aktiengesellschaft Wismut) an. Dadurch gab es eine Reihe von Vorteilen bei der Ausbildung von Nachwuchsmusikern, bei der Bereitstellung von Bussen für Fahrten zu den Auftrittsorten, bei der Teilnahme an Kinderferienlagern und eine Reihe von Unterstützungen finanzieller Art, z.B. für den Kauf von Musikinstrumenten.

Ab 1973
wurde das Blasorchester mit Sängern verstärkt und ist seit dieser Zeit mit dem Namen „Die Hartensteiner“ unterwegs. Es erfolgten Auftritte in der damaligen Stadthalle Karl-Marx-Stadt, im DDR-Fernsehfunk mit Heinz Quermann, in der Sendung „Heitere Premiere“ in Leipzig, im Kulturpalast Dresden, auf der Freilichtbühne am Filzteich Schneeberg mit bekannten Blasorchestern aus unserem Land und aus der damaligen CSSR. Mit unseren Auftritten vertraten wir natürlich auch unsere Heimatstadt Hartenstein.

Ab 1987
hieß der neue Vertragspartner Kooperation Wiesenburg, Mitglied des VdgB (Mitglied der Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe). Neben einer Vielzahl von Auftritten wurden wir auch in finanzieller Hinsicht ausgezeichnet unterstützt. Das Orchester wurde einheitlich neu eingekleidet. Beim Treffen von zwölf VdgB- Blasorchestern auf der Naturbühne an den Greifensteinen wurde der Pokal gewonnen. Es erfolgte die Einstufung „Oberstufe ausgezeichnet“.

1989/1990
Natürlich ging auch die "Wende" nicht spurlos an den „Hartensteinern“ vorüber. Durch die Liebe zur Musik unter dem Motto:

„Das ist Musik - die wir von Herzen lieben,
Sie hat uns allen - immer gefallen,
Das ist Musik - ihr sind wir treu geblieben,
sie bringt uns Glück - ja das ist halt Musik“

wurden die Hürden der Wiedervereinigung Deutschlands schnell überwunden. Als „Hartensteiner Musikanten e.V.“ setzte das Blasorchester mit seinen Sängern seine musikalische Tätigkeit erfolgreich fort.

1993
legte Werner Ebert sein Amt als musikalisch - künstlerischer Leiter nieder und Hans-Jürgen Putzker, ein langjähriges Orchestermitglied übernahm den Dirigentenstab. Durch viel Fleiß, Disziplin und Ausdauer aller Musiker konnte die erfolgreiche Arbeit fortgesetzt werden. Auftritte zum Lichtelfest in Schneeberg, zum Europäischen Blasmusikfestival in Bad Schlema, zum Bergmannstag in Bad Schlema, zu Benefizkonzerten, zum Oktoberfest der Blasmusik in der Stadthalle Oelsnitz im Erzgebirge, zu Weihnachtsveranstaltungen und zu Veranstaltungen in unserer Heimatstadt Hartenstein wurden zur Tradition. Ein Sommerfest mit unseren Familien wird jedes Jahr zum Höhepunkt in unserem Vereinsleben.

Zu den aktiven Mitgliedern
des Blasorchesters gehören 23 Bläser, 5 Sänger und ein Techniker. Unterstützt wird der Verein durch passive Mitglieder.

Unser Musikangebot
umfasst die Blasmusik, den Männergesang und das erzgebirgische Liedgut.
Gern begrüßen wir Sie zum Musikalischen Frühschoppen, zu Erzgebirgsabenden, zu Festkonzerten und Festen aller Art, zu Weihnachtskonzerten und Weihnachtsfeiern. Die Pflege des erzgebirgischen Brauchtums spielt dabei eine wesentliche Rolle. Großen Wert bei der Auswahl unserer Musikstücke legen wir auf bekannte Volkslieder und erzgebirgische Lieder zum Mitsingen. Dabei werden die Zuhörer selbst zu aktiven Sängern.

Ja, das sind wir, der Hartensteiner Musikanten e.V. Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei einer unserer Veranstaltungen.

Am 04. Mai 2013 feierten wir unser 50-jähriges Bestehen.

Glück Auf  
Stadt Hartenstein
Der Hartensteiner Musikanten e.V. pflegt die Blasmusik, den Männergesang und das erzgebirgische Liedgut.
Gern begrüßen wir Sie zum Musikalischen Frühschoppen, zu Erzgebirgsabenden, zu Festkonzerten
und Festen aller Art, zu Weihnachtskonzerten und Weihnachtsfeiern.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü